KixCover für Hamburg Krimi

Große Erleichterung:

In diesem Jahr stehen die Weihnachtsgeschenke für meine liebe Verwandtschaft fest:

Mord ohne Leiche Titelfoto: Kixka Nebraska

Ich selber bin nun absolut überhaupt gar keine Krimi-Leserin.

Aber sowohl der Ruf Gunter Gerlachs als auch dieses entstehungsgeschichtlich interessante Titelfoto rechtfertigen sowohl Geschenk als auch Anschaffung für den Eigenbedarf. ;)

Ich danke dafür Qype, ohne deren damaliger Community ich mir Anfang 2008 sicher keine Digitalkamera gekauft hätte. Ohne Qype hätte ich auch SailorHH aka Holger Kraus nicht so schnell persönlich kennengelernt. Er war mein allererster Kontakt dort und auch der erste der vielen Qypenden, die ich inzwischen persönlich getroffen habe. Ohne meinen Qype-Artikel wiederum wäre er vielleicht nicht ganz sooo schnell auf die großartige Warburg-Bibliothek als möglichen Vorführort seines Flexiblen Flimmerns aufmerksam geworden. Ohne seine Fahrenheit 451 Vorführung ebendort Monate später, wäre es beim Hinausgehen sicher nicht zu diesem Schnappschuss des Warburghauses gekommen. Ich hätte den Blogbeitrag nicht so schön illustrieren können und die Frau aus dem Verlag Ellert und Richter hätte mein Foto niemals finden können. Der Verlag hat übrigens alles richtig gemacht. Das Bild steht unter CreativeCommons Lizenz, aber in dem Fall ging es ja um ein kommerzielles Interesse, so dass auch ein Honorar für mich abfiel. (Soviel zum Thema „Mit Bloggen Geld verdienen.“)

Wunderbar. :)

Ach so:

Wer sich für den Inhalt des Buchs interessiert, hier die Verlags-Information:

Gunter Gerlach
Mord ohne Leiche
Brahms ermittelt
Preis: 8.95 €
Brahms ermittelt: Lena, die Ehefrau eines Hamburger Kaufmanns, ist wieder mal verschwunden. Doch es scheint, als sei Brahms’ Auftraggeber der wahre Kriminelle. Der Mann hatte seine Frau gekauft, durch einen Ehevertrag zur Sklavin gezwungen. Was ist der Hintergrund des Verschwindens: Ein weiterer Fluchtversuch? Entführung? Oder sogar Mord?
Die verschiedenen Facetten des Falls lassen Brahms nicht los. Zusammen mit seiner Hündin Noffi kommt er der Wahrheit immer näher.

PS: Lustig: Natürlich gibt es mein Bild auf dem Buch auch bei Amazon. Ich bin gespannt auf die ersten Rezensionen. ;)

PPS: Ein anderes Foto aus der Reihe hat es auf die Twitterhintergrundseite eines Pseudo-Aby-Warburg-Accounts geschafft:

Aby Warburg twittert

3 Antworten zu “KixCover für Hamburg Krimi

  1. Dacht ichs mir doch, dass mir das Bild bekannt vorkam, als ich es sah! Jetzt geht mir ein Licht auf.

    Gratuliere!

  2. Eine rührende Ansprache! *Applaus

  3. Du scherzt.
    Das ist ja eher ein Abgesang – zumindest, was Qype angeht.
    Unsere spontanen Kisschenschlacht-gleichen subversiven Kommentarabende fehlen mir.
    *seufz

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s